ascasa Küchenstudio in München Küchenspezialist
Ausgezeichnet im Mai 2022

ascasa Küchen aus München

Der Geheimtipp für Ihren Traumküche von Fabian Schwarzbauer:
Es gibt niemals zu viele Steckdosen in einer Küche. Egal ob als Lösung in der Nischenrückwand, als Eckturm oder versenkbar in der Arbeitsfläche. Denken Sie auch an Steckdosen mit USB-Anschluss oder sogar eine induktive Ladefläche, welche es sogar als unsichtbare Variante unter einer massiven Arbeitsplatte gibt.

4,8 aus 30 Bewertungen

ascasa Küchen aus München

Küchenspezialist des Monats Mai: Fabian Schwarzbauer von ascasa Küchen aus München

 

Wie sind Sie zum Küchenspezialisten geworden?

Ich habe ursprünglich eine Karriere im Textilfachhandel begonnen und angestrebt, von daher war mir der Umgang mit Farben, Formen und verschiedenen Oberflächen schon sehr vertraut. Es ist eher dem Zufall eines lauen Sommerabends im Familienkreis zu verdanken, dass ich aufgrund meiner Neugier und der mit viel Vertrauensvorschuss gegebenen Chance durch ein Familienmitglied zu meiner heutigen Berufung gekommen bin. Meine ersten Schritte und die darauffolgenden 3 Jahre durfte ich an der Seite eines Branchenprofis mit über 30 Jahren Erfahrung verbringen. Ich bin nun seit etwas mehr als 6 Jahren in der Küchenbranche dabei und habe in dieser kurzen Zeit viel lernen und erleben dürfen und freue mich noch immer jeden Tag über neue Eindrücke und Herausforderungen.

 

Woher kommt die Begeisterung für Ihren Beruf?

Es hat mir schon immer viel Freude gemacht, mit Menschen zusammenzuarbeiten, besonders in einem sehr partnerschaftlichen und freundschaftlichen Miteinander zwischen Lieferanten, Händler und Kunden, wie es wohl in der Küchenbranche absolut einmalig ist. Es sind die Menschen, die Küchen mit Kreativität planen, auf dem Papier und in den Köpfen entstehen lassen, mit Hingabe montieren und schlussendlich mit großer Freude nutzen und das spürt man an jedem Tag in diesem Beruf.

 

Was ist Ihnen in der Küche wichtig?

Die Ergonomie in der Küche muss für mich im perfekten Einklang mit dem Design stehen. Es sind oftmals Nuancen, die darüber entscheiden ob der Kunde seine Küche gerne nutzt oder eben nicht. Selbstverständlich gibt oftmals der Kunde den Impuls für Ideen wie seine Küche auszusehen hat, aber es ist schön an der Umsetzung mitwirken und durch die Beratung eigentlich immer einen echten Mehrwert für den Kunden schaffen zu können, ohne seine Grundidee zu verwässern. Hierbei ist es sehr wichtig, dass Kunde und Berater stets offen miteinander kommunizieren und sowohl Ideen, als auch Kritik stets als Anlass für eine am Ende für den Kunden perfekte Küche zu sehen.

 

Welcher Küchenstil gefällt Ihnen am besten?

Ich mag aufgeräumte, schlanke und geradlinige Küchen, die ohne viel Schnörkel auskommen. Das heißt nicht, dass eine Kassettenfront zum alten Eisen gehört, aber diese muss für mich mit modernen, reduzierten Linien kombiniert werden.

 

Wie sieht Ihre Traumküche aus?

Meine Traumküche wäre eine matte Front in mittelgrauem Acrylglas mit einem schwarzen Aufsatzgriff und einer schlanken Arbeitsplatte in hellgrauer Keramik ohne auffällige Maserung. Ein optisch freischwebender Ansatztisch, der aus der Kücheninsel entspringt, darf hierbei gerne in einem kontrastierenden Holz wie Sommereiche gehalten sein, um eine Prise Gemütlichkeit in den Raum zu zaubern und zum Verweilen mit Freunden einzuladen. Die Geräte müssen für mich in einem sehr reduzierten, aber dennoch einzigartigen Design gehalten sein. Hier wären für mich ein Kombi-Dampfgarer und eine schlichte Inselhaube in Abluftbetrieb wichtig. Auf jeden Fall würde ich zwei Spülmaschinen einplanen und so mindestens einen Oberschrank an Stauraum einsparen, um eine noch leichterer Optik zu schaffen. Eine in der Wärme des Weiß regulierbare und dimmbare Beleuchtung der Nischenrückwand und des Sockels wäre für mich ein Muss, um die Lichtstimmung der Nutzung, Tages- und Jahreszeit anpassen zu können.

 

Haben Sie, außer Küchen, noch andere Leidenschaften? 

Ich probiere sehr gerne exotische Restaurants aus und lasse mich hieraus auch gerne mal zu neuen Reisezielen inspirieren, um die Landesküche auch in den einheimischen Gefilden auf Herz und Nieren testen zu können. Allerdings gelingt mir die Umsetzung in der heimischen Küche oftmals erst nach mehreren Anläufen, auch wenn ich gerne koche und dies als meinen Ruhepol nach einem langen Arbeitstag sehe. Ansonsten ist meine große Leidenschaft der Motorsport, den ich mit engen Freunden betreibe und auch hierin einen Ausgleich speziell beim Aufbau des Fahrzeugs finde, der sich nun schon über Jahre erstreckt. Der schönste Teil ist natürlich, das Ergebnis der unzähligen Stunden an Arbeit und Hirnschmalz auf der Rennstrecke zu erfahren.

 

Ihr Geheimtipp in für die Küche?

Denken Sie beim Küchenkauf stets daran, wie lange Sie Ihre zukünftige Küche nutzen werden und wie wenig der vermeintlich große Aufpreis für ein hochwertigeres Gerät oder Ausstattungsdetail über die Nutzungsdauer oftmals ins Gewicht fällt. 

Mein zweiter Geheimtipp: Es gibt niemals zu viele Steckdosen in einer Küche. Egal ob als Lösung in der Nischenrückwand, als Eckturm oder versenkbar in der Arbeitsfläche. Denken Sie auch an Steckdosen mit USB-Anschluss oder sogar eine induktive Ladefläche, welche es sogar als unsichtbare Variante unter einer massiven Arbeitsplatte gibt.
 

ascasa Küchen

Landsberger Straße 435
81241 München

Mehr über ascasa Küchen

4,8 aus 30 Bewertungen
Wir machen das schön: Beratungstermin vereinbaren!
PopupAnfrage