Umbaubeispiel Familie Knapp

Thema: Referenzen, Umbaubeispiel knapp markus klaus vonovia 20160210 1432
Artikel teilen

Vom Küchenstudio Rettig in Lautertal

Ein clever eingerichtetes Schmuckstück: Nach dem Küchenumbau verdient die Küche der Familie Knapp jetzt wahrlich den Titel „Zentrum des Hauses". Alle Wünsche wurden an die neue Küche erfüllt. Und davon gab es bei Familie Knapp aus Bensheim so einige. Gefragt waren, ein eingebauter Kaffee­vollautomat und ein ameri­kanischer Kühlschrankriese mit Eiswürfelbe­reiter.


Die Traumküche von Familie Knapp

Mauritio Chiacchio vom Küchenstudio Rettig aus Lautertal und DEUTSCHLAND BAUT UM-Partner bringt die Wünsche der Familie alle unter einen Hut.

Kein leichtes Un­terfangen, schließlich kochen alle vier Knapps leidenschaftlich gern, auch die erwachsenen Töchter Kira und Xenia. Silvia Knapp: „Wir haben hier immer Action in der Küche, weil sie auch so schön groß ist.“ Genau misst sie elf Quadratmeter Grund­fläche. Die Großzügigkeit verleiht der Küche ihr der Durchbruch zum Esszimmer. Den hat die Hausherrin schon vor 15 Jahren nach einem Amerikaurlaub angeschoben. Begeistert von den offenen Küchen dort, reißen die Knapps kurzerhand die halbe Wand heraus und lassen nur noch eine Theke stehen. Beim jetzigen Küchenumbau weicht auch diese. Nun lässt sich hier nicht nur vortrefflich ein Begrüßungsprosecco nehmen, sondern auf dem verbreiterten Küchentresen auch hervorragend arbeiten. Unter sich beherbergt dieser etliche Schübe zu bei­den Seiten. Ideal zum Tischdecken: Das Ess­geschirr steht mit nur einer Handbewegung ruckzuck auf der Tafel.

Thema: Referenzen, Umbaubeispiel knapp image1 sw
Thema: Referenzen, Umbaubeispiel knapp image2 sw

Das größte Manko des 28 Jahre alten Küchenvorgängers: wenig Arbeitsfläche und Licht. Jetzt gibt es von beidem reichlich. Die dunkle Holzvertäfelung weicht zugunsten ei­ner weißen Decke mit integrierten Spots, die das Ehepaar auch bei Rettig in der Küchen­ausstellung entdeckt hat. „Mit fünf Schal­tern können wir das Licht jetzt genau dort einschalten, wo wir es brauchen“, sagt Silvia Knapp begeistert. Und nach der Küchenarbeit wird es einfach auf eine gemütlichere Be­leuchtung heruntergedimmt.

Das Küchenstudio Rettig in Lautertal hat der Familie Knapp ihre neue Küche quasi passgenau auf den vorhandenen Raum geschneidert. Die weißen Hochglanzfronten aus dem Hause Häcker ziehen sich bis unter die Decke, damit nichts einstaubt.

„Er hat wirklich alles umgesetzt, was wir wollten. Und er hat tolle Ideen, um jeden Winkel auszunutzen - vom Karussell­eckschrank bis zum Rollladenversteck für un­sere Teeutensilien“.

Thema: Referenzen, Kuechenumbau lautertal Rondell
Thema: Referenzen, Thema: Küchenfronten, Marke: Burger, Kuechenumbau rettig
Thema: Referenzen, Thema: Küchenfronten, Marke: Burger, Kuechenumbau rettig knapp

Viel Stauraum in der neuen Küche

Die Knapps haben ausschließlich Auszüge einbauen lassen und können dort nun deut­lich mehr Kochgeschirr unterbringen - und das auch noch wesentlich übersichtlicher. „Früher hatte ich am Fenster eine Vase für die Kochlöffel und die Gewürze ein­fach auf der Arbeitsplatte“, erzählt sie. Jetzt greift die Köchin in die Schublade neben dem Herd und holt zielsicher den Pfef­fer heraus, um das Fleisch in der Pfanne zu würzen. Alles ist logisch und griffbereit eingerichtet. „Ich wollte nichts mehr herumstehen haben, sondern Platz zum Arbeiten“, sagt sie. Und so verschwindet - zumindest op­tisch - auch der Abwasch zum Abtropfen in der tiefen Spülmaschine von Keradomo. So sieht es vom Essplatz aus selbst nach einer langen Kochsession immer ordentlich aus.

Vor allem schätzen die Damen im Hause Knapp, dass die beiden Becken groß genug sind, um auch Backbleche bequem abwa­schen zu können. Tochter Kira hat gerade für die Schule zwei Kuchen gebacken. Das geht im neuen Kombidampfgarer von Miele sogar zeitgleich, und der Teig ist besonders fluffig . „Man hat wirklich mehr Möglichkeiten“, schwärmt die ambitionierte Hobbyköchin.

Der Küchenumbau vom Küchenstudio Rettig in Lautertal war ein voller Erfolg.