Küchenmodernisierung

Ansicht_1_XL_4031

Haus oder Wohnung renovieren – die Chance für neuen Glanz in der Küche

Bei der Renovierung, Modernisierung eines Hauses oder einer Wohnung kommen Sie unweigerlich an einen Punkt, an dem die Küche ins Blickfeld gerät. Und damit entstehen unweigerlich diese Fragen:

  • wie hoch sind die Kosten für die Küchenmodernisierung oder lohnt doch eher die Neuanschaffung einer Küche?
  • Selbst renovieren oder doch besser einen Küchenspezialisten einbinden?
  • Welche Möglichkeiten bietet eine moderne zeitgemäße Küchenplanung ?
  • Welche Arbeitsschritte sind notwendig, um wirkungsvolle Ergebnisse zu erzielen?

Kalkulieren Sie die Kosten für Ihre Renovierung so, dass Sie die Küche gleich mit modernisieren.

Ein Haus oder eine Wohnung zu renovieren, modernisieren oder gar zu sanieren ist nichts, was man mal nebenbei erledigt. Mit den Jahren sammeln sich auch viele versteckte Mängel an, die selbst für erfahrene Handwerker eine Herausforderung sind. Hier ist der Spezialist gefordert und unsere Erfahrungen zeigen, dass Fachwissen immer Geld spart, gerade bei älteren Immobilien.

Eine besondere Herausforderung stellt die Planung der Renovierung der Küche dar. Über die Jahre haben sich die Ansprüche verändert, für viele ist die Küche heute der zentrale Mittelpunkt des Hauses, wo diese früher zur reinen Zubereitung von Essen diente. Daher gilt bei der Renovierung eines Hauses oder einer Wohnung die Frage, ob die Küche renoviert oder erneuert wird zur zentralen Entscheidung für die Planer. Diese will gut bedacht sein, hat sie doch weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Planung.

Eine Renovierung einer Küche ist, nach unserer Erfahrung aus der Praxis, ein Mix aus Instandsetzung und Schadensbeseitigung. Das heißt jedoch nicht automatisch „Aus Alt wird Neu“. Hier gilt es in einer Kosten/Nutzen-Abwägung herauszufinden, welche Vorteile sich aus der Renovierung gegenüber einer neuen Küche ergeben. Eigentlich sind dies immer Kosteneinsparungen und diese gilt es dann gegen den langfristigen Nutzen zu stellen. Hier hilft der Rat eines erfahrenen Küchenspezialisten. Auch wenn Sie jetzt sicher denken, dass der ja sowieso zu einer neuen Küche rät, ist dies nicht immer der Fall, in jedem Fall profitiert auf diese Weise Ihre Planung vom Wissen aus zahllosen Planungen ähnlicher Fälle.

Ein Küchenspezialist vermeidet Ärger und zusätzliche Kosten

Küche ist nicht gleich Küche, und im Laufe der Jahre entwickeln sich neue Anforderungen und Wünsche hinsichtlich des Küchenstils und Küchengeräte, die es bei der Erstausstattung der Küche noch gar nicht gab. Insofern gilt es für Sie die notwendigen Schritte sorgfältig zu planen.  

Sobald in der bisherigen, meist jahrzehntealten Küche gravierende Änderungen unerlässlich sind, kann und sollten Sie auf eine durchdachte Planung nicht verzichten. Die Küchenspezialisten bieten hier einen kostenlosen Online-3D-Küchenplaner und eine persönliche Beratung in einem von 600 Küchenspezialisten vor Ort. Der Grundsatz lautet: Je aufwändiger die Küchenrenovierung, umso mehr lässt sich mit einer professionelle Küchenplanung sparen, sowohl Ärger, als auch Geld..

Küche modernisieren und die Kosten im Auge behalten – so wird’s gemacht

44114_19_Nolte_Projekt 12
53_Kueche
56_Detail

Das Spektrum einer Küchenmodernisierung reicht von der überschaubaren Mängelbeseitigung oder kleinen Kniffen an der Optik bis zum komplett neuen Küchenstil. Damit einher geht die gesamte Wahrnehmung der Küche als Mittelpunkt, quasi Herzstück, des Hauses.

Erster Schritt für Bauherrin und Bauherren ist heute der Klick ins Internet, um dort mit Hilfe eines 3D-Küchenplaners einen Eindruck über die Möglichkeiten und Auswirkungen der Renovierung zu erhalten. Nächster logischer Schritt ist dann, diese erste Planung mit einem erfahrenen Küchenspezialisten auf Machbarkeit zu prüfen.

Ein Tipp vom Küchenspezialisten: Bei der Küchenmodernisierung gelten Fronten als einfache Aufgabe, an die sich versierte Heimwerker gerne wagen. Verlieren Sie den Korpus, also den eigentlichen Küchenschrank sowie die Scharniere und Auszüge, dabei nicht aus den Augen und prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre neuen Fronten hiermit kompatibel sind.

Die Küchenarbeitsplatte hat in ihrem bisherigen Dasein schon einiges erlebt. Ihre Erneuerung ist meist nicht nur eine optische Notwendigkeit; mit dem Austausch der Arbeitsplatte ist somit gleichzeitig eine Modernisierung der bisherigen Küche verbunden. Das Material der Arbeitsplatte spielt eine entscheidende Rolle. Wichtige Kriterien moderner Arbeitsplatten sind deren Stoßfestig- und Hitzebeständigkeit, feuchtigkeitsabweisende Eigenschaften und eine einfache Handhabung bei der Reinigung. Auch die Ergonomie sollte in die Auswahl einfließen.

Hier gilt es die Dicke der Arbeitsplatte zu beachten, um das Arbeiten in der Küche zu einem freudvollen Erlebnis zu machen. Neben all diesen Komponenten spielt natürlich auch der persönliche Geschmack eine Rolle und die Anmutung, die die renovierte Küche erhalten soll. Granit als Naturstein, Kunststein aus Quarz- oder Mineralstoffen, Echtholz oder Holzoptik aus Laminat bzw. Kunststoff sind nur einige der Möglichkeiten, mit der die Bauherrinnen und Bauherren ihrer Individualität Ausdruck verleihen können. Die Küchenarbeitsplatte ist ganz zweifellos ein Eyecatcher für jede Küchenrenovierung.

Breitgefächerte Möglichkeiten gibt es auch bei Spüle und der Küchenarmatur. Spülen beeinflussen das Küchendesign entscheidend mit. Die Qual der Wahl liegt bei Form und Material der Spüle, bei deren Pflegeleichtigkeit und Beständigkeit und selbstverständlich der hygienischen Voraussetzungen. Edelstahl bildet dabei wohl den Klassiker, ist anpassungsfähig an jeden Küchenstil, wehrhaft gegenüber Hitze, Säuren und Flecken und rostet nicht. Alternativen bieten Spülen aus Edelstahl oder Verbundwerkstoff, die mit ihren positiven Materialeigenschaften überzeugen. Moderne Spülen zeigen sich in der Form zudem hoch flexibel. Hersteller wie Blanco, systemceram, Franke und Villeroy & Boch bieten Küchenspülen in rechteckig, mit oder ohne Abtropffläche, klein oder groß an.

Haben Sie sich für ein Spülbecken entschieden, fehlt nur noch die passende Armatur. Welche Armatur die beste für Sie ist, hängt von den Anforderungen ab, die Sie an deren täglichen Gebrauch stellen. Mischbatterien wie Einhebelmischer sind einfach in der Handhabung und ressourcenschonend und gibt es in verschiedenen Ausführungen. Der Fortschritt macht natürlich auch bei den Armaturen nicht halt und so gibt es noch so einige Schmankerl, die Sie in Betracht ziehen können. Berührungsfreie Küchenarmaturen, die Sie durch eine einfache Handbewegung in Gang setzen können, Armaturen, die Ihnen heißes Wasser bei ca. 100 Grad Celsius zur direkten Verwendung direkt aus dem Hahn liefern oder Vorfenster-Armaturen, die sich zum Lüften des Raumes herausnehmen, einklappen oder einfahren lassen, sind nur einige markante Beispiele.

Ein Tipp vom Küchenspezialisten: Ob Sie eine Hochdruck-Armatur oder eine Niederdruck-Armatur benötigen, hängt davon ab, welchen Anschluss Sie haben. Bei einem Boiler oder Warmwasserspeicher ist es die Niederdruck-Armatur, bei einem direkten Wasseranschluss entscheiden Sie sich für eine Hochdruck-Armatur.

Die Küche als Raum zu verändern oder zum Wohnbereich zu öffnen, hinterlässt einen nachhaltigen Gesamteindruck. Diese Änderung hat Auswirkungen auf Statik und Innenarchitektur. Mehr Licht, mehr Arbeitsplatz und mehr Stauraum gehören zu den Erfolgen einer solchen Veränderung.

In der Vergangenheit wurden Nassräume, wie Bäder und Küchen, gerne mit einem Fliesenspiegel fast hoch zur Decke „ausgekleidet“. Eine Küchenmodernisierung ist die perfekte Gelegenheit frischen Wind in den neuen Wohlfühlort zu bringen. Wandpaneele in verschiedensten Ausführungen, wie Edelstahl oder Glas, das sich individuell bedrucken lässt, sind ein wirkungsvolles Facelifting für die Küchenrückwand.

Wer kennt sie nicht, die Leuchtstoffröhre, die einst kurzerhand unter den Oberschrank geschraubt wurde und zumindest funktional ihre Aufgabe erfüllte. Stimmungsvoll geht anders. Und so lohnt es sich auch bei der Küchenrenovierung ein paar Überlegungen dem Thema Beleuchtung zu widmen. Auch hier liefern wir Ihnen wertvolle Impulse. Wo bedarf es einer Grundbeleuchtung und wo einer punktuellen Beleuchtung beispielsweise der Arbeitsfläche. Wie lässt sich eine stimmungsvolle Beleuchtung in der Küche mit dem Wohnbereich verbinden und welche Möglichkeiten gibt es bei der Verbauung? Moderne LED-Lichttechnik bietet hier vielfältige Möglichkeiten mit durchdachter Lichtgestaltung für Wohlfühl-Atmosphäre zu sorgen und dabei Stromkosten zu sparen.

Das i-Tüpfelchen einer jeden Küchenmodernisierung ist die verbaute Technik. Der Trend geht hier zum intelligenten „Smart Home“. Die meisten Küchengeräte lassen sich mit dem Smart Phone oder Tablet ansteuern, an- und abschalten und auch die Leistung und der Verbrauch lassen sich per App einfach nachvollziehen. Achten Sie dabei auf moderne Elektrogeräte der jüngsten Generation, die energieeffizient arbeiten und sich dabei nachhaltig positiv auf die Energiekosten auswirken.

Kühlschränke, Backofen, Geschirrspülmaschine mit dem neuesten Energielabel senken den Energieverbrauch in Ihrem Haushalt messbar. So bestechen moderne Küchenelektrogeräte durch positive Eigenschaften wie eine geringere Lautstärke, einem größeren Volumen oder einem geringeren Wasserverbrauch während ihres Betriebes.

Fazit des Küchenspezialisten

Eine Küche selbst zu renovieren ist so innovativ wie kreativ. Auf eine Küchenplanung durch einen Küchenspezialisten vor Ort sollte aber nicht verzichtet werden, weil wir die eine oder andere Idee einbringen, auf die auch der versierteste Heim- und Hobbywerker nicht kommt. Das und die jahrelange Erfahrung sorgen für eine stressfreie Renovierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung und sparen zudem auch noch den ein oder anderen Euro.


Alle wichtigen Begriffe rund um Küche, Kochen und Backen finden Sie im "ABC des Kochens"

Hier finden Sie den schnellsten Weg zu Ihrer Küche!