So klappt es mit dem richtigen Aufmaß.

Die Küche ist heute nicht nur Raum zur Zubereitung von Speisen, sondern bildet in vielen Familien das neue Zentrum. Hier trifft man sich, kocht und isst gemeinsam. Daher ist für viele die Planung der Küche einer der wichtigsten Schritte beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung. Wir Küchenspezialisten wissen, wie viel Kreativität und Energie in Hausbesitzern steckt und genau hier entsteht dann der Wunsch, die eigene Küche individuell zu planen. Deswegen hier unser Tipp des Profis, was Sie beim Aufmaß einer Küche beachten sollten.

Aufmaß einer Küche: Worauf Sie achten sollten

Je genauer Ihr Aufmaß, desto besser die Planung. Achten Sie deswegen darauf die folgenden Punkte in jedem Fall zu beachten, wenn Sie verhindern wollen, dass es bei der Montage zu bösen Überraschungen kommt. Am besten lassen sich Räume heute mit modernen Lasergeräte vermessen, die es günstig im Baumarkt gibt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Gerät auch für kurze Strecken geeignet ist. Der gute alte Zollstock tut es natürlich auch.

  1. Fertigen Sie zuerst einen Grundriss der Küche an, messen Sie dafür die Grundfläche, also die Länge der Wände und anschließend die Höhe der Decke aus.
  2. Achten Sie beim Messen, vor allem auf die Ecken des Raumes. So finden sich beispielsweise in älteren Häusern nur selten rechte Winkel. Messen Sie daher auch die Winkel und an verschiedenen Punkten im Raum. Verwenden Sie dann das kleinste Ergebnis.
  3. Gehen Sie dann an das Einzeichnen von Fenstern und Türen. Hierzu zählen auch die Fensterbänke. Vergessen Sie bei den Türen nicht, einzuzeichnen, wo diese „angeschlagen“ ist, also auf welcher Seite die Scharniere sitze und auch, in welche Richtung die Tür geöffnet wird.
  4. Beachten Sie, dass Dachschrägen nicht einfach zu messen sind. Wenn Sie die entsprechenden Gerätschaften besitzen, können Sie die Winkel direkt messen. Oder Sie messen die Strecken an Decke und Boden, die nicht zur Schräge führen und zeichnen diese so ein. Aber auch hierbei sollten Sie mehrere Messungen machen, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten. bei Dachschrägen
  5. Zeichnen Sie im nächsten Schritt die Position von Lichtschaltern, Heizkörpern und Steckdosen ein. Wichtig sind auch die Anschlüsse für Herd, bzw. Kochfeld, Backofen und Wasseranschlüsse und eventuell vorhandene Abluftöffnungen. Auch wenn man hier bei der Planung entsprechend reagieren kann, legen diese Daten doch mehr oder weniger fest, wo Spüle, Spülmaschinen und Kochfeld platziert werden.
  6. Noch ein Tipp zum Schluss: Denken Sie auch an den Fußboden. Gerade in Neubauten, wo vielleicht eine Fußbodenheizung oder eine entsprechende Dämmung geplant sind, muss der Raum, der hier benötigt wird, bei der Anbauhöhe berücksichtigt werden.

Man sieht, es reicht nicht aus, nur die Grundfläche zu messen und die Löcher für die Fenster einzutragen. Das Aufmaß einer Küche entscheidet über den Erfolg der Planung, so manche ungenaue Messung hat hier schon den ein oder anderen Küchentraum platzen lassen. Deswegen messen Sie alles am besten zweimal nach und fragen Sie sich kritisch, ob die gemessenen Werte auch stimmen.

Mit entsprechender Sorgfalt schaffen es auch Laien, eine Küche richtig zu vermassen und auch eine ansprechende Planung zusammenzustellen. Wenn Sie jetzt allerdings denken, hier muss der Profi ran, melden Sie gerne sich bei Ihrem Küchenspezialisten vor Ort. Er berät unverbindlich und erhält mithilfe Ihrer Messungen einen guten Eindruck, wie Ihre Traumküche aussehen soll. Darüber hinaus kennt er alle Fallstricke und vermisst Ihre Küche exakt. Damit können Sie sicher sein, dass bei der späteren Montage alles passt. Und er hilft Ihnen nicht nur beim richtigen Aufmaß, er hat auch die besten Ideen, wenn es um die optimale Ausgestaltung der Küche geht.

Wir Küchenspezialisten wissen kennen die Herausforderungen aus unzähligen Planungen und tausenden erfolgreicher Kücheninstallationen. Wir kennen die neusten Trends und wissen, worauf es bei der Planung in unterschiedlichen Raumsituationen ankommt. 


Planen Sie jetzt selbst Ihre Traumküche

Mit unserem Planungstool dem "3D-Online-Küchenplaner" können Sie bequem von daheim aus Ihre individuelle Kücheninsel planen. Holen Sie sich über das Online-Tool Inspirationen zu vielen verschiedenen Fronten, Arbeitsflächen, Küchengeräten und vieles mehr. Einfach über den Button das Tool starten und schon können Sie mit der Planung Ihrer Traumküche starten.

Hier finden Sie den schnellsten Weg zu Ihrer Küche!