Einbauküchen ergonomisch planen – so geht’s

Einbauküchen ergonomisch planen

Küchenplanung – Ergonomie Tipps

Ergonomie spielt bei der Planung moderner Küchen eine immer wichtigere Rolle. Was in der heutigen Arbeitswelt schon lange Standard ist, findet nun auch Einzug in die Küchenplanung: die Ausrichtung von Arbeitsplatten und Geräten an die Anforderung gesunder Körperhaltung bei der Vorbereitung, beim Kochen und allen anderen Arbeitsgängen. Rückenschmerzen, Haltungsprobleme und verspannte Muskulatur müssen nicht sein, wenn Sie bei der Planung Ihrer Küchen einen Küchenspezialisten hinzuziehen, der seine Erfahrung beim Thema „Ergonomie in der Küche“ einbringt.

Ergonomische Küchen unterscheiden sich von einfachen Küchenzeilen durch die auf den Nutzer abgestimmte, bequeme Arbeitshöhe und die optimale Erreichbarkeit der Bereiche Aufbewahren, Abspülen und Kochen. Täglich benötigte Gegenstände befinden sich zwischen Knie- und Augenhöhe. Seltener gebrauchte werden ganz oben und ganz unten verstaut. Schwere Dinge sind im Bereich unterhalb der Schulter gut „aufgehoben“. Geschirr, Bestecke, Kochutensilien und Gewürze bewahrt man ergonomisch nahe der Kochstelle auf. Und was Sie für Hausputz und Geschirrspülen benötigen, verstauen Sie in der Nähe Ihrer Spüle. So werden weite Wege vermieden.

Um eine auf Ihre Wünsche abgestimmte, individuelle Lösung zu finden, analysieren Sie vor der Planung Ihrer Küche die benötigten Arbeitswege und Abläufe.

Leben Sie nicht allein, überlegen Sie, wer die Küche überwiegend nutzt und wie oft und wie lange das der Fall ist. Richten Sie dann die Planung hieran aus. So sind beispielsweise Küchenmöbel für Linkshänder am besten gegen den Uhrzeigersinn angeordnet.

Planen Sie außerdem ausreichend Bewegungsfreiheit und möglichst kurze Wege ein. Vergessen Sie in der Vorbereitung und Planung auch nicht, dass Ergonomie auch stark von der eingesetzten Beleuchtung beeinflusst wird.

Für bequemeres Arbeiten sorgt außerdem eine Sitzgelegenheit, die den regelmäßigen Wechsel der Körperhaltung ermöglicht. So beugen Sie bereits in der Planung Rückenbeschwerden und schmerzenden Gelenken vor. Eine ergonomisch geplante Küche für Singles ist altersgerecht gestaltet. Körperlich behinderte und alte Menschen benötigen ihre Küche barrierefrei. Richten Sie sich bei den erforderlichen Maßen nach der Person, die die meiste Zeit in der Küche verbringt, oder planen Sie die richtige Höhe beim Sockel ein.

Ihr Küchenspezialist vor Ort unterstützt Sie gerne bei der optimalen Planung mit dem Wissen aus unzähligen erfolgreichen Planungen.

Arbeitsfläche und Spülbecken

Um die richtige Körperhaltung zu haben, sollten Sie zuerst die optimale Arbeitshöhe ermitteln. Der Spülbereich sollte idealerweise höher als die Arbeitsfläche sein. So müssen Sie sich zum Abspülen Ihres Gemüses nicht vorbeugen. Die ideale Lösung sind Spülenschränke, die sich über ein Liftsystem oder eine Hubautomatik einstellen lassen. Ein Aufsatzbecken kann Spülbereich und Abtropffläche um maximal zehn Zentimeter erhöhen. Für ein rückenschonendes Abspülen bietet sich eine Armatur mit ausziehbarer und stufenlos verstellbarer Handbrause an. Rechtshänder arbeiten beispielsweise von rechts nach links. Daher sollte sich die Abtropffläche links vom Becken befinden. Bei Linkshändern ist es genau umgekehrt. Hier ist der Ablauf gerade andersherum als beim Arbeitsablauf.

Die optimale Arbeitsplattenhöhe liegt 15 bis 20 cm unter dem Ellenbogen. Wählen Sie daher einen Küchenschrank mit entsprechend hohem Korpus und Sockel. Die Arbeitsplatten Breite liegt idealerweise bei mindestens 120 cm (Hauptarbeitsfläche). Die kleinere Platte zwischen Herd und Spülbereich sollte wenigstens 90 cm breit sein. Bevorzugen Sie eine Kücheninsel, muss Ihre Arbeitsplatte natürlich größer sein. Dann können Sie dort noch Ihre Mahlzeiten einnehmen. Leichten Zugang zum Mülltrennsystem bietet ein mit dem Fuß auslösbarer Sensor.

Was beim Einbau von Schränken zu beachten ist.

Natürlich müssen auch Ihre Schränke so hoch sein, dass Sie mit entspannter Körperhaltung arbeiten. Um die oben aufbewahrten Gegenstände problemlos zu erreichen, steigen Sie auf eine standsichere Trittleiter. Für mehr Kopffreiheit sorgt ein Hängeschrank mit Klappen. Im Unterschied zum Oberschrank mit Türen lassen sich diese nach oben öffnen. Auch Hochschränke können ergonomisch eingeteilt werden. So finden Sie häufig verwendete Dinge im Handumdrehen. Für mehr Komfort sorgen Vollauszüge mit Einzugsdämpfung. Sie fahren den Schrankinhalt nach außen, sodass Sie das Benötigte leicht einnehmen können. Vollauszüge ermöglichen ein bequemes Öffnen der Schubladen im Unterschrank.

Ergonomische Arbeitsgestaltung des Kochbereichs

Planen Sie die Höhe und den Einbau Ihrer Elektrogeräte so, dass Sie die zubereiteten Speisen ohne Mühe herausnehmen und bearbeiten können. In einer barrierefreien Küche ist das Kochfeld etwa Zentimeter niedriger als die Arbeitsplatte ist. Orientieren Sie sich beim Ausmessen am besten an der Oberkante eines mittelgroßen Topfes.

Zu einer ergonomisch gestalteten Küche gehört natürlich auch ein Backofen auf Brusthöhe. So müssen Sie sich zur Entnahme Ihres Essens nicht bücken. Ist die Person, die Ihre Küche hauptsächlich nutzt, sehr groß, müssen Sie Ihren Backofen erhöht einbauen. Das gilt natürlich auch für Mikrowelle und Dampfgarer. Bauen Sie Ihre Elektrogeräte nebeneinander ein, das ist nicht nur rückenschonend, sondern auch ein echtes Highlight in Ihrer Küche.

Natürlich sollte auch Ihr Dunstabzug ergonomisch gestaltet sein. Kaufen Sie einen Kochfeldabzug mit schräger Abzugsfläche für die Kopffreiheit. Diese sollte wenigstens 10 cm breiter als Ihr Kochfeld sein, um den gesamten Dampf und den „Wrasen“, das Gemisch aus Fett, Gerüchen und Feuchtigkeit beim Kochen einzufangen. Darüber hinaus sollte Ihre Kopffreihaube einen Mindestabstand von 65 cm zum Herd und ein leises Betriebsgeräusch haben. Beachten Sie hier bitte die Angaben der Hersteller.

Ergonomie in der Küche ist keine Raketenwissenschaft. Ihr Küchenspezialist unterstützt Sie bei der Planung mit Know-how und Erfahrung. Lassen Sie sich direkt im Küchenstudio vor Ort die unterschiedlichen Möglichkeiten für ergonomische Einbauküchen zeigen und finden Sie so schnell und einfach zu Ihrer Traumküche.

Hier finden Sie den schnellsten Weg zu Ihrer Küche!