Der Kühlschrank - Die wichtigsten Frische-Funktionen kurz erklärt

Der Kühlschrank gehört zu den wichtigsten Elektrogeräten eines Haushaltes.
Egal, ob man sich einen eleganten Edelstahlschrank, einen coolen Solitaire, einen geräumigen Side by Side Kühlschrank oder einen coolen Retrokühlschrank wünscht, auf der Suche nach einem neuen Kühlschrank stößt man oft auf Begriffe wie LongFresh, Crispzone oder Perfectfresh.

Doch was ist nun wirklich gemeint? Sind alle diese Funktionen unterschiedlich?
Diese Begriffsvielfalt ist für viele Interessenten verwirrend. Doch keine Sorge, eigentlich ist der wahre Sachverhalt recht einfach.

LongFresh, VitaFresh und PerfectFresh

Jeder Hersteller gibt der Null-Grad-Zone des Kühlschranks einen neuen, ansprechenden Namen, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erwecken.

Die Firma AEG nennt die Null-Grad-Zone Longfresh, NEFF bezeichnet sie als VitaFresh und Miele als PerfectFresh. 

Aber es ist immer die gleiche Zone gemeint: Die Null-Grad-Zone.

Diese Zone ist sehr wichtig und deshalb sind heutzutage die meisten aktuellen Kühlschrankmodelle mit dieser Zone ausgestattet.

BioFresh Technologie

•     sorgt dafür, dass Lebensmittel lange frisch bleiben
•     schont Vitamine und Mineralstoffe
•     konstante Null Grad in den bezeichneten Fächern
•     unterschiedliche Luftfeuchte in den Zonen
 
Geräte mit einer Null Grad-Zone werden auch oft unter dem Begriff Biofresh Kühlschrank angeboten.

Sie halten, wie der Name bereits andeutet, die Lebensmittel länger frisch. Fresh ist der englische Begriff für frisch.

Um sie nach dem Kaufen möglichst lange lagern zu lassen, brauchen Lebensmittel unterschiedliche Temperatur- und Feuchtigkeitszonen.

"0 Grad Zone" und Temperaturzone sind Bezeichnungen, die nicht vom Hersteller abhängig sind und sind daher offizielle Bezeichnungen.

In diesen 0-Grad- oder Freshzonen herrschen konstant Null Grad.

Welche Lebensmittel gehören in die Null- Grad Zone?

•    leicht verderbliche Lebensmittel, wie Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte 
•    Milchprodukte, wie Käse
•     Frisches Obst und Gemüse

Generell kann man sagen, dass alle Lebensmittel, die schnell schlecht werden, in die Null- Grad Zone gehören.

Kühlschrank mit Null Grad Zone: feucht oder trocken?

Einige Modelle kommen mit zwei unterschiedlichen Feuchtigkeitszonen: trocken und feucht.

Der Grund hierfür ist, dass sich Lebensmittel wie Obst und Gemüse im feuchten Klima länger halten.

So bieten diese Modelle für alle Lebensmittel optimale Bedingungen.

Null-Grad-Zone trocken

In der trockenen Zone herrscht eine relative Luftfeuchte von ca. 50 Prozent und genau Null Grad Celsius. In der trockenen Zone sind die Mikroorganismen, die die Lebensmittel noch schneller verderben, geringer als in feuchtem Klima.

Null-Grad-Zone feucht

Hier herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit von 95 Prozent. Diese hohe Feuchtigkeit bewirkt, dass Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, nicht frühzeitig austrocknen. Die Null-Grad-Zone feucht hat etwas mehr als 1 Grad Celsius. Bei null Grad Celsius fängt Wasser an zu gefrieren.

Das wichtige Vitamin C hält sich hier ebenfalls sehr gut.

Weitere Infos zu Kühlschränken mit Null-Grad Zone finden Sie hier.

Freshbox und Chillerbox

Was früher recht einfach das Gemüsefach war, ist heute eine Frischebox. 

Die Hersteller verwenden heutzutage lieber englische Namen, weil sie peppiger und moderner wirken. 

Weitere geläufige Bezeichnungen sind daher LongFresh-Fach, Biofresafe, Dry-Safe, Crisperbox, Hydrosafe oder Hydrofresh.

Im Bio-Frischefach halten sich die Lebensmittel dreimal so lang.

Während alte Modelle mit einer einzigen Box kamen, haben die neuen Modelle mehrere verschiedene Schubladen.

Der Hersteller Bosch etwa hat seine unterschiedlichen Boxen von außen markiert und beschriftet. So sieht man beim Öffnen des Kühlschranks auf den ersten Blick, in welches Fach welche Lebensmittel gehören. Eine wirklich sehr clevere und übersichtliche Lösung.

Kühlschrank

Was versteht man unter einer Schnellkühlfunktion oder dem Partymodus?

#Bei diesem Ausdruck handelt es sich um eine Geräteeinstellung. 

Diese Einstellung ist im Allgemeinen dafür gedacht, Lebensmittel nach dem Einkauf schnell abzukühlen. Dies ist besonders im Sommer sinnvoll, wenn der Kofferraum heiß war. Der Kühlschrank kühlt Lebensmittel schneller, indem er die Leistung hochfährt.

Nachdem die gewünschte Temperatur erreicht wird, schaltet sich das Gerät allein wieder ab oder macht sich akustisch bemerkbar.

Unter Umständen wird bei einigen Marken die Schnellkühlfunktion als Coolmatic oder Supercool bezeichnet.

Einige Hersteller haben für die Schnellfunktion auch den Begriff Partymodus geprägt.
Dieser Begriff ist durchaus verständlich, denn oftmals braucht man zu besonderen Anlässen wie Feiern schnell kalte Getränke für die Gäste.

Geräte mit dem Partymodus haben oft auch eine Holiday Einstellung. Dies ist sinnvoll, um in Abwesenheit Energie zu sparen. 

Manchmal hat man noch Lebensmittel wie Senf, Gurken oder Marmelade übrig, die nicht sehr verderblich sind und auch zwei Wochen Abwesenheit gut überstehen. Für solche gelagerten Lebensmittel benötigt man schließlich nicht den vollen Betrieb, es reicht eine mäßige Kühlung. So werden die Lebensmittel gekühlt, aber man spart gleichzeitig Strom. Diese Einstellung ist also ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Lagerung einiger wichtiger Lebensmittel

Brokkoli: Brokkoli enthält viele wichtige Nährstoffe und Vitamine. Er sollte kühl und dunkel gelagert werden. Im Licht wird er schnell gelblich. 
Die feuchte Frischebox eignet sich besonders gut für seine Lagerung. Gekühlt ist Brokkoli bis zu 20 Tage haltbar.
 
Blumenkohl: Zu Recht eine der beliebtesten Gemüsesorten. Blumenkohl schmeckt gut und ist sehr gesund. Im Gemüsefach bei 2 Grad und 95 Prozent Feuchtigkeit hält er 21 Tage.
 
Wirsing: Besonders im Winter gehört Wirsing in jedes Kühlfach. Er enthält wichtige Folsäure und Vitamin C. Im Kühlfach hält er sich satte 60 Tage.
 
Tipp: Paprika, Tomaten und grüne Bohnen sollten nicht in der Gemüsebox gelagert werden.
 
Äpfel: Auch Äpfel halten sich gekühlt lange frisch und dies fast rekordverdächtig. In der Kältezone bleiben Äpfel 180 Tage lang frisch. Ein klarer Pluspunkt, schließlich sollte man jeden Tag einen knackigen Apfel essen.
 
Beeren: Sie sind bekanntlich sehr schnell verderblich. Doch in der kalten Zone halten sich selbst die empfindlichen Früchtchen wie Himbeeren, Erdbeeren und Brombeeren ein paar Tage frisch. Himbeeren bringen es im Frischefach auf eine Haltbarkeitsdauer von 5 Tagen, Erdbeeren halten 7 Tage und Brombeeren sogar 8 Tage.
 
Nektarine: Nektarinen sind saftig und süß. Zudem enthalten die leckeren Früchte Beta-Carotin, Vitamin E sowie Magnesium und Kalium. Gekühlt halten sich Nektarinen gute 14 Tage.
 
Tipp: Bananen, Ananas, Orangen, Mangos und Melonen gehören nicht ins Kühlfach. Diese Obstsorten werden gekühlt schnell ungenießbar.

Zusammenfassung

•     Im Frischefach halten sich verderbliche Lebensmittel länger.
•     Die Null Grad Zone ist bei den Herstellern sehr unterschiedlich benannt.
•     Das Gemüsefach kommt ebenfalls mit einer Reihe unterschiedlicher Bezeichnungen.
•     Die Lebensmittel benötigen unterschiedliche Temperaturen.
•     Die Lebensmittel brauchen unterschiedliche Feuchtigkeitsgrade.
•     Mit der Schnellkühlfunktion kann man Lebensmittel für Partys schnell kühlen.
•     Mit der Holiday-Funktion spart man bei Abwesenheit Strom.
•     Nicht alle Obst- und Gemüsesorten gehören ins Gemüsefach bzw. die Frischebox.

Das Fazit der Küchenspezialisten

Kühlschränke sind hochmoderne Küchen Elektrogeräte, die tolle Features beinhalten. Wahre Küchenhelfer, die Ihnen Ihren Alltag erleichtern. 

Im Begriffsdickicht der Funktionen, die je nach Hersteller unterschiedlich benannt sind, im Wesentlichen aber das Gleiche meinen, kann man jedoch leicht den Überblick verlieren. 

Wir Küchenspezialisten beraten Sie bei Ihrer Küchenplanung auch hier gerne. Gemeinsam finden wir, abhängig von Ihren Bedürfnissen, den passenden Hersteller mit dem auf Sie perfekt zugeschnittenen Kühlgerät. 

Stellen Sie uns auf die Probe und vereinbaren Sie noch heute einen Termin bei einem Küchenspezialisten vor Ort.


Das könnte Sie auch interessieren

Cool Down – Kühlschränke mit Null-Grad-Zone

Der Kühlschrank ist eines der wichtigsten Elektrogeräte im Haushalt, sorgt es doch für eine längere Aufbewahrung und Haltbarkeit, insbesondere frischer Lebensmittel. 

Energieeffizient planen – mit energieeffizienten Küchenhelfern gelingt die optimale Planung.

Bei der energieeffizienten Planung eines Hauses nicht die Geräte des täglichen Lebens, und das sind nun mal all die Helfer in der Küche, in der Planung vergessen. 

Kühl- & Gefrierschränke

Tipps zum Kühl- und Gefrierschrankkauf: Übersicht der Einbauvarianten und Größen, Gefrierkombinationen, Tipps zur Lebensmittelaufbewahrung, Trends 2021 etc.

Hier finden Sie den schnellsten Weg zu Ihrer Küche!