Küchenausstattung

Csm front kunststoff 31d62d0602
Artikel teilen

Was macht eine Küche individuell?

Die Extras sind es, die eine Küche besonders und zum individuellen Raum machen, in dem man sich wohlfühlt. Fronten, Griffe, Nischenrückwände und Arbeitsflächen können eine Küche immer anders aussehen lassen und bieten viele Möglichkeiten zur Gestaltung.

1. Fronten

Küchenfronten müssen so einiges aushalten. Ständig werden sie angefasst, schmutzig gemacht und abgewischt. Trotzdem sollen sie auch nach Jahren noch aussehen wie neu. Die Wahl der passenden Küchenfronten kann also nicht allein eine Frage der Ästhetik sein. Das Material ist ebenso wichtig, muss es doch den täglichen Beanspruchungen standhalten. Deshalb stellt sich bei der Wahl der Fronten zu allererst die Frage: wer nutzt die Küche und wie?
Infos zu allen Arten von Küchenfrontent finden Sie hier.

2. Griff-Formen

Griffe für Küchentüren, Schubladen und Einschübe sind oftmals sehr individuell wirkende Schmuckstücke. Es gibt sie in vielfältigen Formen und Materialien – und dadurch passend für jeden Küchenstil. Man unterscheidet vorwiegend zwischen Bügel- und Stangengriffen, Knopfgriffen und Griffschalen. Während Bügel- und Stangengriffe in der Regel eher in modern-funktionalen Küchen Verwendung finden, werden Knöpfe und Schalen besonders in der klassischen oder der Landhaus-Küche verwendet. Griffe können aus Edelstahl oder Chrom – glänzend und alufarbig oder gebürstet und satiniert – gefertigt sein, ebenso wie aus hochwertigen Kunststoffen, Porzellan oder Holz hergestellt sein.

3. Arbeitsplatten

Die Arbeitsplatte gehört wohl zu den am meisten beanspruchten Bereichen einer Küche. Hier wird vorbereitet, geschnitten, es werden Töpfe und kleinere Elektrogeräte abgestellt und manchmal kann es auch ganz schön nass werden. Eine Arbeitsplatte muss also ziemlich viel aushalten, gleichzeitig aber auch Gestaltungselement sein. Denn sie setzt in jeder Küche einen ganz individuellen Akzent. Zudem kann sie gerade in offenen Küchen den persönlichen Wohnstil elegant fortsetzen. Die Ansprüche an eine Arbeitsplatte sind also ziemlich hoch.
Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Materialien für Arbeitsplatten finden Sie hier.

Griffleisten

Ebenso wie die grifflose Küche findet die Griffleiste Einsatz in Küchen, bei denen Wert auf eine gerade Linienführung gelegt wird. Denn wie keine andere (sichtbare) Griffart unterstreicht die Griffleiste die waagerechte Formgebung einer Küche. Die Griffleiste gehört in der Küchengestaltung mit zu den modernen Klassikern. Gefertigt wird sie zumeist aus Edelstahl oder Chrom, glänzend oder matt.

Grifflos

Bei Design- oder auch einigen modernen Küchen wird Wert auf eine ununterbrochene gerade Linienführung gelegt. Diese unterstützt man beispielsweise, indem man ganz auf den Einsatz von Griffen verzichtet. Mittels modernster Technik können heute in grifflosen Küchen selbst lange Fronten problemlos auf Fingerdruck geöffnet werden. Wie von Zauberhand öffnet sich der Einschub oder die Türe – nur durch einen leichten Druck mit Hand oder Knie – und schliesst sich ebenso sanft und leise. Wer auf diese neue Technik verzichten will, braucht seinen Traum von einer grifflosen Küche jedoch nicht aufzugeben: Dann sind anstelle dessen Mulden in die nicht sichtbaren Rückseiten der Front eingelassen. Diese können wie Griffe benützt werden.

4. Rückwände

Eine große, zusammenhängende Glasfläche als Rückwand: Kaum ein Material ist so unempfindlich, so stabil und so leicht hygienisch sauber zu halten wie gehärtetes Glas. Keine oder nur wenige Stosskanten sind notwendig, um die Rückwand passgenau anzubringen. Umwelteinflüsse wie hohe oder niedrige Temperaturen können ihr ebenso wenig anhaben wie Feuchtigkeitsniederschläge. Dabei ist die Pflege unkompliziert: Selbst Fettspritzer lassen sich leicht mit einem handelsüblichen Glasreiniger entfernen. Glas für Rückwände ist in glänzend oder samtig-matt sowie in vielfältigen Farbstellungen und Motiven erhältlich.

Rückwände aus Granit

Eine grosse, zusammenhängende Glasfläche als Rückwand: Kaum ein Material ist so unempfindlich, so stabil und so leicht hygienisch sauber zu halten wie gehärtetes Glas. Keine oder nur wenige Stosskanten sind notwendig, um die Rückwand passgenau anzubringen. Umwelteinflüsse wie hohe oder niedrige Temperaturen können ihr ebenso wenig anhaben wie Feuchtigkeitsniederschläge. Dabei ist die Pflege unkompliziert: Selbst Fettspritzer lassen sich leicht mit einem handelsüblichen Glasreiniger entfernen. Glas für Rückwände ist in glänzend oder samtig-matt sowie in vielfältigen Farbstellungen und Motiven erhältlich.

Rückwände aus Edelstahl

Sehr modern und ästhetisch wirken Rückwände aus Edelstahl – ein kühl anmutendes Material, das sowohl glänzend wie satiniert erhältlich ist. Edelstahl in Ihrer Küche ist eine zeitlose und wertbeständige Anschaffung, denn nur hochwertiger Edelstahl der Legierungsklasse 18/10 kommt in Küchen zum Einsatz. Das macht Edelstahl sowohl rostfrei als auch resistent gegen Flecken, sowohl tauglich für den Kontakt mit Lebensmitteln als auch sehr hitzebeständig. Edelstahlrückwände werden ganz passgenau für Ihre Küche vorproduziert und angeliefert. Die fehlenden Stosskanten machen das Material so hygienisch und vor allem bei Design orientierten Menschen so beliebt. Die Pflege der Rückwand ist einfach, aber regelmässig notwendig.

Küchenfront mit Matlack in schwarz
Küchenfront in Hochglanz
Küchenfront mit Glas
4030 samtblau wildeiche 1
XL 1211 D1
Küchenfront Schubladen grau
288 226 D05 273 158 j12
Laser Brilliant Atlantikblau pultplatte D 1
S32 Touch340 SP 14690 01
Küchenrückwand aus Granit
Armatur Move