Mit Sicherheit gemeinsam genießen.

Gesund, lecker und dennoch möglichst unkompliziert: Für die ganze Familie zu kochen, ist eine Herausforderung. Oft bleibt wenig Zeit für aufwendige Menüs und während der Sohn auf Fleisch verzichten möchte, besteht die Tochter vielleicht auf ihrem heißgeliebten Hackbraten. Wir können Ihnen an der Stelle zwar nicht weiterhelfen, zeigen Ihnen aber die besten Tipps, wie Sie Ihre Familienküche so einrichten, dass auch das Kochen mit oder für die ganze Familie Freude bereitet.

Wie groß sollte eine Familienküche sein?

Beginnen wir mit einigen Gegenfragen: Wie groß ist Ihre Familie denn? Wieviel Platz steht Ihnen zur Verfügung und welches Budget? Offene Wohnraumküchen liegen aktuell im Trend und sind durch ihre Verbindung zum Wohnzimmer ideal für Familien, die etwas mehr Platz benötigen. Aber nicht jede Wohnung oder jedes Haus, ist für eine offene Wohnraumküche geeignet. Wer aus dem vorhandenen Raum das Maximum herausholen möchte, ist mit einer Landhausküche im englischen Cottage-Style bestens bedient.

Sie haben mehr Platz zur Verfügung? Dann sollten Sie sich für eine amerikanische oder mediterrane Landhausküche entscheiden. Küchen im Landhausstil sind nicht nur sehr gemütlich, sondern auch rustikal. Hier können mehrere Personen gemeinsam üppige Mahlzeiten zubereiten, ohne dass sie sich dabei gegenseitig im Weg stehen. Selbst wenn eine offene Wohnraumküche nicht in Frage kommt: Eine Küche in U- oder L-Form mit integrierter Theke ist dennoch häufig möglich. Hier können die Kinder morgens ihr Müsli essen oder Gäste einige Drinks einnehmen.

Sicherheit geht vor

Wenn diese grundlegenden Punkte geklärt sind, gibt es viele weitere Details zu beachten. Ein Beispiel ist das Alter Ihrer Kinder. Kleinkinder gehen auch in der Küche gerne einmal auf Erkundungstour und die berühmte heiße Herdplatte sollte dann möglichst außer Reichweite sein. Leben Großeltern mit im Haus, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, sind auch spitze Ecken und Kanten eine mögliche Gefahrenquelle. Gerade wenn es einmal hektisch wird und sich mehrere Familienmitglieder gleichzeitig um Pfannen, Töpfe oder Gläser kümmern, sollte Ihre Küche über eine clevere Raumaufteilung und intelligente Stauraumlösungen verfügen.

Steckdosensicherungen, die Unfälle mit elektrischem Strom verhindern, oder kindersichere Küchengeräte wie energieeffiziente Induktionskochfelder, die nur dann Wärme entwickeln, wenn ein Topf auf dem Herd steht, sind ebenfalls eine gute Idee. Heute existieren auch viele Backöfen, deren Türen dank mehrschichtiger Glasscheiben selbst bei längerem Betrieb nicht gefährlich heiß werden.

Schueller - Familienküche mit Küchenzeile
Schueller - Familienkueche

Welche Materialien sind für eine Familienküche geeignet?

Kurz gesagt: Wenn Kinder im Haus sind oder der Familienhund nach einem Regenspaziergang zu seinem Fressnapf in der Küche sprintet, ist etwas Schmutz unvermeidlich. Umso besser ist es, wenn Ihre Küche dann mit robusten, widerstandsfähigen Materialien entworfen wurde. Vollholzküchen beispielsweise gehören zwar zu den kostspieligeren Varianten, sind durch ihre extreme Langlebigkeit auch für Großfamilien eine gute Investition.

Da in Familien besonders viel und häufig gekocht wird, sollten auch die Arbeitsplatten robust und hitzebeständig sein. Arbeitsplatten aus Naturstein, Granit oder Marmor haben eine zeitlose Eleganz, eine fantastische Haptik und sie sind äußerst pflegeleicht. Unser Tipp: Versiegeln Sie die Arbeitsplatte nach dem Einbau, da Flüssigkeiten und Fette so nicht mehr in die Oberfläche eindringen können.

Welcher Bodenbelag eignet sich für eine Familienküche?

Ob Aktienkurse, schlechte Zeugnisse oder das verlorene Champions-League-Finale: Manchmal fällt uns vor Schreck die Kaffeetasse aus der Hand. Gut, wenn dann auch der Fußboden der Küche robust ist und so einiges aushält und sich leicht reinigen lässt. Fliesen, PVC-Böden oder Linoleum sind hier sehr zu empfehlen. Parkett, Laminat oder ein Teppich sind hingegen schnell zerkratzt oder mit unschönen Flecken versehen. Neben diesen eher praktischen Aspekten sollte der Boden aber natürlich auch über ein ansprechendes Design verfügen und zu Ihrer Kücheneinrichtung sowie den verwendeten Farben passen.

Schüller - Familienküche im Landhausstil
Nobilia - Moderne Familienküche
Schüller - Familienküche mit Kochinsel

Welche Küchengeräte gehören in eine Familienküche?

Sie sind gerade erst zusammengezogen oder haben ihr erstes Kind bekommen? Wenn beide Partner Küchengeräte mit einbringen, ist oft vieles doppelt vorhanden, während andere Dinge fehlen. Wir geben Ihnen mit dieser Liste einen Überblick über die wichtigsten Küchengeräte, die in keiner Familienküche fehlen sollten:
 

Küchengeräte: Die Basics



Kochutensilien für Ihre Familienküche

  • eine große Bratpfanne
  • zwei bis drei Kochtöpfe verschiedener Größe
  • Geschirr für vier bis sechs Personen
  • ein hochwertiges Messerset 
  • Sieb oder Siebsatz
  • Backbleche
  • elektrischer Wasserkocher
  • Kaffeemaschine
  • eine große Salatschüssel
  • Messbecher
  • Dosenöffner
  • Käse- und Gemüsereibe
  • Geschirr- und Spültücher
  • Küchenschere
  • Kaffee- und Teetassen
  • Untersetzer
  • Wasser- und Biergläser

 

Alle an einem Tisch

Bevor Sie sich für eine Küche entscheiden, sollten Sie darüber sprechen, welche Vorstellungen die einzelnen Familienmitglieder haben. So stellen Sie sicher, dass die Küche alle Anforderungen erfüllt und Sie auch nach vielen Jahren Freude an Ihrer Familienküche haben. Wie die Familie selbst, ist auch eine Küche ein langfristiges Projekt, das Sie über eine lange Zeit begleitet und Ihnen jeden Tag aufs Neue ein gutes Gefühl geben soll.

Sie haben Fragen zur optimalen Planung Ihrer Familienküche oder möchten mehr über die geeignetsten Materialien erfahren? Sprechen Sie uns an und profitieren Sie von unserer persönlichen Beratung.

Wir machen das schön: Beratungstermin vereinbaren!