U wie unglaublich: Küchen in U-Form

Jede Menge Geschirr, Pfannen, Töpfe und Gläser, die es zu verstauen gilt. Toaster, Kaffeemaschine, Küchenutensilien und dazu die Kinder, die Ihnen am liebsten immer beim Vorbereiten und Kochen zusehen möchten? Kein Problem. Wenn Sie sich für eine Küche in U-Form entschieden haben. Die bietet nicht nur sehr viel Stauraum, sondern auch jede Menge verschiedener Möglichkeiten der Nutzung. Ob als kleine oder schmale Küche in U-Form, zum Beispiel mit einem Fenster zwischen den beiden außenliegenden Zeilen oder eine U-Form Küche, offen, mit gemütlicher Theke. Erlaubt ist, was gefällt. Einzige Voraussetzung: Ihre Küche hat eine Fläche von mindestens 10 Quadratmetern.


Charakteristisch für eine Küche in U-Form sind die drei aneinander liegenden Küchenzeilen. Dabei müssen sie nicht immer – ganz klassisch – direkt an der Wand platziert werden. Eine Zeile kann beispielsweise auch frei in den Raum stehen. Oder die drei Zeilen können unterschiedlich lang sein. 

Küche U-Form von Beckermann
Küche U-Form von Beckermann

Wie kann die Küche in U-Form aussehen?

In jedem Fall geht es hier vor allem fröhlich zu. Denn Küchen in U-Form bieten so viel Bewegungsfreiraum, dass sich mehrere Personen gleichzeitig aufhalten können. Um gemeinsam zu kochen, zu backen, zu lachen oder, um an einer der Küchenzeilen, gemeinsam zu essen. Am häufigsten wird die klassische U-Küche auf drei von vier Seiten einer Küche eingebaut. Heißt konkret: Zwei gegenüberliegende Küchenzeilen in gleicher Länge sind an einer Seite durch eine weitere, etwas kürzere Zeile miteinander verbunden. Bei geschlossenen Küchen (mit Tür und Fenster) ist die Arbeitsfläche dann meist direkt vor dem Fenster. Und Sie können beim Kochen und Essen vorbereiten auch mal den Blick nach draußen genießen.

Übrigens lassen sich Küchen in U-Form, auch, wenn sie sich besonders gut für große und quadratische Küchenräume eignen, genauso gut in kleineren und schmalen Küchen oder als offene Wohnküche umsetzen. Nämlich dann, wenn eine Zeile der U-Küche frei in den Raum ragt und damit die Küche vom Essbereich abtrennt. 
 


Die Anordnung der einzelnen Küchenzeilen

Ob die drei aneinander liegenden Küchenzeilen gleich oder unterschiedlich lang sind, ist also eine Frage des Geschmacks und der Frage, wie Sie den Platz in Ihrer U-Küche genau nutzen wollen. Schließlich geht es in erster Linie darum, dass Sie sich in Ihrer Traumküche wohlfühlen und sie individuell zusammenstellen können.

Alle Küchen in U-Form haben aber auf jeden Fall eines gemeinsam: Sie haben drei Seiten, die über Eck miteinander verbunden sind. Damit befinden Sie sich jederzeit im Zentrum Ihrer Küche und haben einfach alles perfekt im Blick. In Bezug auf die Anordnung der einzelnen Küchenzeilen, können Sie, beispielsweise in einem länglichen Raum, zwei lange Seiten gegenüberstellen, mit einer kurzen Küchenzeile dazwischen.
 

Küche U-Form von Häcker Küchen
Küche U-Form von Häcker Küchen
Küche U-Form von Häcker Küchen

Eine weitere Variante: Eine lange Küchenzeile und zwei kurzen Seiten, die sich gegenüberstehen. Oder es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie die U-Form dynamisch wählen, also, dass alle drei Küchenzeilen unterschiedlich lang sind. 

Die Seite, die frei in den Raum steht, können Sie so auch als Esstisch oder Theke nutzen. So gelingt Ihnen auch gleich noch ein harmonischer Übergang zwischen unterschiedlichen Bereichen Ihrer Wohnung. Perfekt auch für die Umsetzung einer Familienküche, bei der die Kinder auf der Seite des Wohnzimmers, ihre Hausaufgaben machen können, während Sie auf der gegenüberliegenden Seite das Mittagessen vorbereiten.
 


Was gibt es bei Küchen in U-Form zu beachten?

Die Voraussetzung für eine Küche in U-Form ist ein großzügig geschnittener Raum mit mindestens 10 Quadratmetern. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass zwischen den beiden Küchenzeilen so viel Platz ist, dass Sie und gegebenenfalls auch weitere Personen, Freunde oder Familie, sich bequem bewegen können.

Zur besseren Planung können Sie sich hier an folgendem Richtwert orientieren: Bei Küchen in U-Form sollte demnach der Abstand zwischen den gegenüberliegenden Küchenzeilen mindestens 2 bis 2,5 Meter betragen. Nur so lassen sich Schubladen und Schranktüren später problemlos öffnen, ohne sich zu berühren. Und mit genügend Platz, damit Sie unfallfrei durch Ihre Küche gehen können.

Zusätzlich sollten Sie unbedingt in der Planung berücksichtigen, dass Sie Ihre Arbeitswege in Ihrer U-Küche so kurz wie möglich halten. Hilfreich ist hier, die Spüle, das Kochfeld, den Abfalleimer und den Geschirrspüler nebeneinander anzuordnen. 

Dann kann die gegenüberliegende Küchenzeile auch zum Staubereich für Geschirr und Co. oder Ihre Vorräte werden. Und Sie haben alles griffbereit zur Hand.
 

Küche U-Form von Schüller
Küche U-Form von Schüller

Noch ein guter Tipp: Planen Sie Ihre Hoch- oder Oberschränke am besten nur an einer Wand oder in einer Ecke ein. So nutzen Sie auch wirklich jeden Platz sinnvoll aus und Ihre Küche in U-Form behält trotzdem noch ihren offenen und leichten Charakter. Wie auch bei der L-Küchenform lässt sich die Ecke mit einem LeMans-Auszug ideal als Stauraum verwenden.

Lassen Sie sich am besten einmal von einem Küchenspezialisten in Ihrer Nähe zu Ihren individuellen Möglichkeiten beraten.


Warum lohnt sich eine Küche in U-Form?

Sie fragen sich, was der Hauptvorteil einer Küche in U-Form im Vergleich zu kleineren Küchenformen, wie der Küchenzeile, der zweizeiligen Küche oder der L-Küche ist? Hier kommt die Antwort: Es ist der umfangreiche Stauraum, der Ihnen zur Verfügung steht und gerade bei Mehrpersonenhaushalten und Familien zahlreiche Vorteile mit sich bringt. 

Alles hat seinen Platz, jeder weiß, wo was zu finden ist und dazu gibt es ausreichend Arbeitsfläche, auf der nicht nur gemeinsam vorbereitet und gekocht werden kann, sondern auf der auch noch die Kaffeemaschine, Mikrowelle oder der Toaster untergebracht werden können. Ohne im Weg zu stehen.
 

Küche U-Form von burger Küchen
Küche U-Form von burger Küchen
Küche U-Form von burger Küchen

Sollten Sie sich für eine U-Küche entscheiden, gibt es nicht nur mehr Ordnung inklusive, die Küchenform macht auch optisch etwas her. Und weil so viel Platz zur Verfügung steht, können Sie sogar kleine Deko-Elemente, wie zum Beispiel Kräutertöpfchen oder Haken für Küchenutensilien andenken. Schließlich sollen Sie sich in Ihrer Küche auch wohlfühlen.

Denn, mal ganz ehrlich, wo verbringt man so viel Zeit, wie in diesem Raum, der in der Familie oder bei Abenden mit Freunden eine ganz zentrale Rolle spielt und in dem nicht nur Genuss, sondern auch Lebensfreude herrscht.  
 


Sie haben sich für den Einbau einer Küche in U-Form entschieden?

Für die optimale Planung und Nutzung Ihrer Räumlichkeiten lohnt sich eine Beratung bei dem Küchenspezialisten in Ihrer Nähe. Hier bekommen Sie erstklassige Tipps, welche Küche in U-Form perfekt zu Ihren Anforderungen passt und wie Sie den vorhandenen Platz bestmöglich nutzen können. 


Küchenspezialisten Küchenstudio in der Nähe

Jetzt Küche in U-Form verwirklichen

Hier Ihr Küchenstudio in der Nähe finden

Lassen Sie sich von den Küchenspezialisten überzeugen und gemeinsam den spannenden Weg von der Küchenplanung über den Moment des Küchenkaufs bis hin zur Lieferung und Montage Ihrer Einbauküche gehen. Und auch danach ist Ihr persönlicher Küchenspezialist Ihr verbindlicher Ansprechpartner. Herz drauf!

Mehr erfahren



Noch mehr Küchenformen

Klein, gemütlich und platzsparend oder doch lieber offen und luftig? Planen Sie, wie Sie möchten. Denn mit einer Küchenzeile stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Erfahren Sie hier von den Küchenspezialiste wie dies erfolgreich gelingt. 

Typisch für die Kücheninsel ist, dass Sie von jeder Seite zugänglich ist. Eine Kochinsel bietet Ihnen viel Arbeitsfläche und sieht optisch einfach edel aus. Was Sie bei der Küchenplanung noch beachten sollten und viele weitere Vorteile zur Kücheninsel, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bei der zweizeiligen Küche haben Sie jede Menge Stauraum für Ihr Geschirr, Küchenutensilien und eine große Arbeitsfläche zum Kochen und Backen. Wir verraten Ihnen wertvolle Planungstipps. 

Wir machen das schön: Beratungstermin vereinbaren!
PopupAnfrage